Stefan Noelle

Schauspieler/Schauspielerinnen

Stefan Noelle ist einer der vielseitigsten Musiker der Münchner Szene. Man sieht ihn mit Jazz-Kollegen wie Mulo Francel oder Tom Reinbrecht, hört ihn im Soundtrack von Rosenmüller-Filmen (zuletzt Trautmann) oder begegnet ihm in Crossover-Projekten wie der Band des ägyptischen Geigers Ahmed Mounib oder der Unterbiberger Hofmusik. Mit Neugier wandte sich der Schlagzeuger in den letzten Jahren der orientalischen Percussion zu, nebenbei spielt er Gitarre, Klarinette und Saxofon.

Mit seinem Duo Unsere Lieblinge spielte und sang Noelle über 1.600 Konzert-, Theater-, Kabarett- und Literaturabende zwischen Venedig, Wien und Wilhelmshaven. So begleitete er auch diverse Theaterproduktionen wie z.B. I Hired A Contract Killer (Metropoltheater München, AZ-Stern des Jahres 2001).

2005 erhielt Stefan Noelle als Komponist der Musik des Kinofilms Aus der Tiefe des Raumes eine Nominierung zum Deutschen Filmpreis.

2019 kreierte er als Solo-Schlagwerker die Bühnenmusik für Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (Regie: Gil Mehmert) am Metropoltheater, ausgezeichnet bei den Privattheatertagen Hamburg mit dem Monica-Bleibtreu-Preis.

Nach dem Besuch der Textdichter-Masterclass Celler Schule besann sich Stefan Noelle 2011 auf seine Liebe zur deutschen Sprache und schreibt seither poetische Lieder und Chansons. Seine Debüt-CD als Liedermacher Meinetwegen im Regen wurde 2016 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Seit 2013 ist er Gastgeber der erfolgreichen Nachbarschafts-Jazz-Reihe Be My Guest am Münchner Ackermannbogen. 2016 startete er obendrein seine Songwriter-Matinee Das Lied zum Sonntag. Für dieses Engagement erhielt er 2018 eine Nominierung für den Tassilo-Preis der Süddeutschen Zeitung.

Stand Juli 2020

Stücke
Stefan Noelle.jpeg Lena Semmelroggen