Bis zum Horizont, dann links!

Oktober und November 2019

Komödie von Siegfried Hauke

nach dem gleichnamigen Film von Bernd Böhlich
Bearbeitung von Rolf Heiermann
Bühnenfassung für die Komödie im Bayerischen Hof von Ute Willing


Die aparte und rüstige Rentnerin Annegret Simon ist neu in der Seniorenresidenz Abendstern, ihr Sohn, der für die UNO nach New York übersiedelt, hat für diesen "Umzug" gesorgt. Sie stand dem Tapetenwechsel von Anfang an kritisch gegenüber und sieht sich in dieser Haltung bald bestätigt, denn Chorproben, Bewegungstherapie und Lesenachmittage sind nicht wirklich das, was sie sich für die kostbare Zeit des letzten Lebensabschnitts vorgestellt hat. Unterbrochen wird die enervierende Langeweile im Heim nur durch den Erlass und die Kontrolle von Verboten, die die Bewohner knebeln und einschränken.

Zum Glück ist Annegret nicht allein: Die ehemals berühmte und leicht exaltierte Ex-Schauspielerin Fanny d'Artong, der aufmüpfige Pilot im Ruhestand Joseph Tiedgen und sein Zimmergenosse Willy Stronz sowie das Ehepaar Herbert und Margarete Miesbach, die im Rollstuhl sitzt und kaum noch spricht, haben wie sie die Nase voll von diesem Leben auf dem Abstellgleis - betreut von der attraktiven, doch höchst energischen Schwester Amelie.

Als die Bewohner des Seniorenheims zu einem Rundflug in einem historischen Flugzeug eingeladen werden, beschließt die Rentnergruppe, sich nicht länger in ihr Schicksal zu fügen, sondern die Maschine und damit sich selbst zu entführen -  ans Meer. Auszubrechen, frei zu sein, ihren Sehnsüchten und Träumen die vielleicht letzte Chance zu geben. Und während sich Presse und Polizei mit Spekulationen über die ungewöhnliche Flugzeugentführung überschlagen, fliegen die Alten Richtung Süden - bis ihnen der Sprit ausgeht...

Freuen Sie sich auf die Geschichte einer abenteuerlichen Reise, die alles verändert - auf eine herzerwärmende Komödie voller Witz, berührender Momente und Lebenslust - für jedes Alter.

Bühnenfassung des mit dem Publikumspreis beim Filmkunstfestival in Schwerin und dem cinestar-Preis ausgezeichneten Kinofilms.

Aufführungsrechte: stückgut Bühnen- und Musikverlag GmbH München

Bis zum Horizont, dann links!} Alvise Predieri

Darsteller

Annegret Simon
Josef Tiedgen
Willy Stronz, sein Zimmergenosse
Fanny de Artong, ehemalige Schauspielerin
Herbert Miesbach
Margarete, seine Frau
Amelie, Schwester
Henri Mittwoch, Pilot
Dr. Friedhelm Simon, Annegrets Sohn
Marianne Rogée
Horst Janson
Harald Dietl
Gabi Gasser
Dirk Bender
Astrid Polak
Esther Kuhn
Philip Leenders

Regie

Regisseurin Ute Willing

Ausstattung

Bühne Prof. Thomas Pekny

Autoren

Autor Bernd Böhlich
Autor Rolf Heiermann